Morphologie

Die Morphologie (von griech. morph? „Form“) ist in der Linguistik die Lehre von der Form sprachlicher Einheiten. Man nennt dieses Teilgebiet auch Morphematik oder Morphemik. Ein Morphologe untersucht den Aufbau und die Struktur von Wörtern.

Was ist Morphologie?

Morphologie ist die Wissenschaft von der Veränderung der Wortformen einer Sprache. Man nennt dieses Teilgebiet der Linguistik auch „Morphematik“ oder „Morphemik“.

Was ist ein Morphem?

Wörter sind aus Einheiten aufgebaut, die eine Bedeutung tragen. Diese Einheiten nennt man „Morpheme“. In der Linguistik sagt man dann: Morpheme sind die kleinsten bedeutungstragenden Einheiten einer Sprache.

Was ist ein freies Morphem?

Ein freies Morphem kann im Gegensatz zu einem gebundenen Morphem alleine stehen. Freie Morpheme sind die Basismorpheme einer Sprache.

Was ist ein Morph?

Ein Morph ist der konkret lesbare oder hörbare Teil eines Morphems. Es ist lediglich eine Form, der eine Bedeutung zugeteilt wird.

Was ist ein Wort?

Was ist ein Wort? Das ist doch eine völlig überflüssige Frage! Jeder weiß, was ein Wort ist. Oder?

Was ist ein Lexem?

Ein Lexem ist das, was viele umgangssprachlich als „Wort“ bezeichnen. Allerdings ist der Begriff „Wort“ so ungenau, dass man in der Linguistik zwei Begriffe benötigt: Wortform und Lexem. Bei einem Lexem handelt es sich nur um ein Wort „im Kopf“.

Wie entstehen Wörter?

Täglich kommen neue Wörter in den Wortschatz. Doch sie werden häufig nicht frei erfunden, sondern aus bereits bestehendem Material gebildet.

blur chains chrome close up

Was sind Präfixe?

Ein Präfix (auch: Vorsilbe) wird vor einem Wort angehängt. Dadurch ändert sich die Bedeutung des Wortes.

Finite und infinite Verben

Ganz allgemein kann man sagen, dass eine finite Verbform in einer Sprache als eine Form definiert ist, die das Prädikat in einem selbständigen Satz bilden kann.

Derivations- und Flexions-morphologie

Bei der Flexionsmorphologie geht es um verschiedene grammatische Formen eines Wortes. Wenn allerdings neue Wörter gebildet werden, also neue lexikalische Bedeutungen entstehen, handelt es sich um Derivationsmorphologie.

Was ist das Präsens?

Das Präsens ist die Zeitform für die Gegenwart. Das ist aber nicht immer der Fall. In bestimmten Kontexten kann das Präsens auch für die Vergangenheit oder die Zukunft verwendet werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner